Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung

Nackt. Provokant. Skandalös. Kunst an der Grenze

Kulturkirchenmitarbeiter*innen und die, die es werden möchten, treffen sich zu Austausch, Infos und Impulsen.

Termin:                Mittwoch, 3. April 2019, 11.00-16.15 Uhr
Ort:                      Osnabrück – St. Marien, Marktplatz, Fortsetzung in HASE29, (Hasestraße 29)
Referenten:          Dr. h.c. Andreas Mertin, Elisabeth Lumme, Hanna Kreisel-Liebermann und Dr. Frank Uhlhorn

ab 10.30 Uhr         Ankommen in St. Marien

11.00 Uhr             Begrüßung

11.15 Uhr             Vortrag von Dr. Andreas Mertin zu „Nackt. Provokant. Skandalös. Kunst auf der Grenze“

12.10 Uhr            Aussprache – Diskussion

12.30 Uhr            Aufbruch zu Hase29 – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück e.V.

                          Elisabeth Lumme (Kuratorin in der Hase 29): „Warum wir gerne mit Kirche zusammenarbeiten“

12.45 Uhr            Mittagessen

13.45 Uhr            Dr. Frank Uhlhorn: „Plastinierte in der Kirche – eine Predigt geht unter die Haut“
Impuls und Diskussion

14.45 Uhr            Pause

15.00 Uhr            Hanna Kreisel-Liebermann: „Lüpertz-Fenster in der Marktkirche – eine öffentliche Kontroverse“
Impuls und Diskussion

16.00 Uhr            Aktuelle Viertelstunde

16.15 Uhr            Reisesegen 

Anmeldung

workshops
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung