Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung

am Mittwoch, 16. März 2022

Endlich! Zeitgenössische Kunst auf dem Friedhof

Digitaler Workshop für alle Aktiven und Interessierten in der Kulturkirchen-Arbeit

Die Friedhofskultur boomt. Das ist gut und richtig so, denn Friedhöfe sind nicht nur vielfältig nutzbare Lernorte für Kunst und Kultur, Spiritualität und Sehnsüchte, sondern noch mehr. Damit ist vor allem ihr Potential als Realisierungsort auch für zeitgenössische Kunst diverser Sparten und Genres im Blick.

Eben diesen letzteren Aspekt rücken wir beim kommenden Workshop-Tag in den Fokus. Dabei freuen wir uns auf die Impulse und Berichte der Künstlerinnen Susan Donath und Stephanie Link sowie auf den Austausch mit ihnen. Sie haben bereits intensive Erfahrungen mit Sepulkralkultur und ihrer eigenen Kunst in diesem Bereich gesammelt.

Wichtig ist in diesem Kontext auch dies: mit der Sepulkralkultur kommt unabhängig vom konkreten Ort eines Friedhofs ein Themenfeld auf die Tagesordnung, das uns als Kirche mannigfach beschäftigt und herausfordert, nämlich alles, was mit Leiden und Trauer, Abschied und Tod, Sehnsucht und Hoffnung zu tun hat.

Termin:                        Mittwoch, 16. März 2022, 16.00 - 19.45 Uhr
Teilnahme nur mit Anmeldung über: info@lilje-stiftung.de

Vorträge / Impulse:     Susan Donath und Stephanie Link

Anschließend: Gelegenheit zu Beratungsgesprächen mit Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Dr. Matthias Surall und Dennis Improda

workshops
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung