Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung

Kulturarbeit in Kirchen

Pro Jahr werden in der Regel 12 Vorhaben mit je 8.000,- Euro gefördert.
Ein Antragsformular steht hier zum Download bereit. Alternativ ist eine formlose Bewerbung möglich.

Die folgenden Termine gelten für die Jahre 2021 bis 2024.

31. August Bewerbungsschluss
November Entscheidung des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung im Einvernehmen mit der Jury
ab November Beginn des Vorhabens vor Ort nach der Bewilligung
während des Projekts Teilnahme an Qualifizierung (Tagung oder Workshop)
nach Abschluss Abschlussbericht, insbesondere mit einer Skizze zur Weiterarbeit, und Abrechnung

 

Signifikante Kulturkirchen

Drei Kirchen werden über vier Jahre mit bis zu 60.000,- Euro p.a. gefördert.

Bewerbungsschluss für den Förderzeitraum 2022 bis 2025 ist der 31. Januar 2021. Die Entscheidung des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung im Einvernehmen mit der Jury ist für März 2021 geplant.

Ein Antragsformular steht hier zum Download bereit. Alternativ ist eine formlose Bewerbung möglich.

Wer entscheidet?

Die Anträge sind an die Hanns-Lilje-Stiftung zu richten. Das Kuratorium der Stiftung entscheidet im Einvernehmen mit der Jury. Die Bewilligung und Abrechnung erfolgt ebenfalls durch die Hanns-Lilje-Stiftung.

Der Jury gehören sieben Mitglieder an:

  • Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander, Sekretär der Hanns-Lilje-Stiftung, geschäftsführend
  • Judith Gerstenberg, Leitende Dramaturgin, Niedersächsisches Staatstheater
  • Prof. Dr. Klaus Grünwaldt, Oberlandeskirchenrat, als Vertreter des Landeskirchenamtes
  • Sandra Hinz, Direktorin Deutsches Theater Göttingen, Vertreterin des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung
  • Prof. Dr. Thomas Schwark, Direktor der Museen für Kulturgeschichte Hannover, Vertreter des Kuratoriums der Hanns-Lilje-Stiftung
  • Dr. Matthias Surall, Beauftragter für Kunst und Kultur im Haus kirchlicher Dienste
  • Jörn Surborg, Vorsitzender des Landessynodalausschusses
kultur_2
Aschermittwoch der Künste 2013, Bild: Dethard Hilbig / Evangelische Zeitung